Das Dosierte Leben

Das Dosierte Leben No. 32 - 4 Männer spielen 32 Spiele Skat und das ist Kunst!

Das Dosierte Leben No. 32 - 4 Männer spielen 32 Spiele Skat und das ist Kunst!

Was hat das Skatspiel mit Kunst zu tun? „Nun“, werden Sie sich vielleicht sagen, „den Null, den ich gestern mit Müh und Not gewonnen habe, der war schon ein Kunststück!“
Aber dass jemand ankündigt: „Vier Männer spielen 32 Spiele Skat und das ist Kunst!“, so geschehen im Sommer 2003 in Mannheim, das ist neuartig.


 
Links Gästebuch Kontakt Presse Aktuell Redaktion Home Archiv

 

Die vier Männer der Künstlergruppe „Die Lebende Dosis“ begaben sich seinerzeit in eine Schankwirtschaft, spielten 32 Spiele Skat, ließen die eigens beauftragten „Produzenten“ Michael und Susanna Wiersch Protokoll führen und veröffentlichten dies kürzlich in Form einer Zeitschrift. Diese Zeitschrift („Das Dosierte Leben Nr. 32“) erschien mit Grußwort unseres Präsidenten in einer limitierten Auflage von 32 Exemplaren zum Einzelpreis von 6,12 Euro. Mit viel Liebe zum Detail (jede Titelseite ziert eine aufgeklebte Karte des damals eingesetzten Kartenspiels) arbeitet man durch diese Zeitung den spannenden Spielverlauf auf, es finden sich alle 32 Original-Spielprotokolle und der Tabellenverlauf. Den Hauptreiz des Heftes machen jedoch die Beiträge der 4 Künstler aus, in denen sie in Form von Zeichnungen, Gedichten, Texten und Fotografien das „Vergnügen Skat“ als „Kunstform“ würdigen. So schrieb der Turniersieger Dr. Horst Suchomel einen Limerick, den wir Ihnen als Kostprobe nicht vorenthalten wollen: „Vier Männer einst – im Wesen zart – in Mannheim dreschten Karten hart. 18, 20, 2 und noch viel weiter, Bier in der Hand, die Miene heiter. Drum mag ich so zu spielen Skat.“ Die vier Herren verstehen sich als Teilzeitkünstler und gehen gutbürgerlichen Berufen nach. Nach Feierabend verwirklichen sich der Lagerist Frank Bauer, der Bahnhofsvorsteher Ulrich Balbach, der Diplom-Chemiker Dr. Horst Suchomel und der Marketing-Experte Jochen König in ihrer Kunstform, die sie „Dosismus“ nennen. Nach Genuss dieser Dosis von 68 originellen Seiten geben wir den Herren recht: Skatspiel IST Kunst! Es sind noch 12 der 32 Hefte erhältlich.

 
 
Nach Oben|Home|Redaktion|Aktuell|Presse|Archiv|Kontakt|Gästebuch|Links| Nach Oben